eigenen Podcast erstellen

eigenen Podcast erstellen

Achtsamkeit Übungen für deinen Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für mehr Gelassenheit im Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für mehr Gelassenheit im Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für mehr Gelassenheit im Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für deinen Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für deinen Alltag

Achtsamkeit Übungen

Deinen eigenen Podcast erstellen

Wie kann ich schnell und einfach meinen eigenen Podcast erstellen und veröffentlichen?

Der Podcast Trend ist und bleibt ungebrochen und erreichte im Jahr 2021 laut Statista einen neuen Rekordwert. Denn ein Podcast ist für viele Konsumenten eine einfache und bequeme Möglichkeit sich auf dem Weg zur Arbeit, beim Spazierengehen, dem Haushalt etc. den neuesten Content auf die Ohren zu geben. 

In diesem Blogbeitrag zeige ich dir die wichtigsten und vor allem auch einfachsten Schritte, wie du einen Podcast erstellen kannst, wenn du diesen Trend für dich nutzen und dich als Experte mit deinem Herzensbusiness positionieren willst.

Durch einen Podcast kommunizierst du nicht nur Inhalte – du lässt auch eine Verbindung zwischen dir und deinen Zuhörern entstehen. Sie lernen dich kennen, gewöhnen sich an deine Stimme, wodurch sich eine wirklich enge Kundenbeziehung aufbaut. Im Idealfall mit echten Wunschkunden.

eigenen Podcast erstellen

Die einzelnen Schritte für deinen Podcast

1. deine Vorbereitung:

Bevor du loslegst mit einem Podcast, solltest du natürlich wissen, welches Thema du in deinem Podcast teilen willst. Sind es Geschichten aus deinem Alltag, dein eigener Lifestyle, reiner Businesskontext, Sport, Ernährung …? 

Bei den Themen selbst ist mittlerweile fast alles möglich. Wichtig ist, dass du…

  • authentisch bleibst und dich in dem Thema auch wirklich gut auskennst. 
  • ganz klar weißt, wen du mit deinem Podcast ansprichst (deine Wunschkunden, deine Zielgruppe) 
  • für dich definierst, was du konkret mit deinem Podcast erreichen willst und wie du ihn grundsätzlich in deine gesamten Marketingmaßnahmen integrieren kannst.

 

2. dein Equipment – was du alles brauchst: 

Guter Ton ist beim Podcast unerlässlich! Setze deine eigenen Ansprüche als Maßstab: Wie sehr bist du bereit, einem Experten zu folgen, wenn du dauernd Hintergrundgeräusche hörst oder den Ton immer wieder neu regulieren musst? 

Das heißt allerdings nicht, dass du dir teures Equipment kaufen musst. Achte darauf, dass du einen ruhigen Raum hast und schon kannst du auch zu Hause loslegen. 

Möchtest du das Ganze wirklich professionell aufziehen? Dann empfehle ich dir ein externes Aufnahmegerät oder USB Mikrofon. Um das Ganze zu vereinfachen, kannst du auch einfach die vorinstallierten Diktier-Apps auf deinem Handy nutzen und mit deinem Handy aufzeichnen. Anschließend überträgst du die Audio-Dateien einfach auf deinen Rechner, um sie weiter zu bearbeiten. 

 

3. Nachbereitung:

Für die Nachbereitung gibt es viel kostenlosen Content, den du nutzen kannst wie beispielsweise Audacity oder GarageBand. Mit ihnen kannst du deinen Podcast audio tauglich machen, also längere Pausen von dir, unerwünschte Geräusche, Versprecher etc. entfernen. Auch kannst du deinem Podcast ein so genanntes Intro bzw. Outro verleihen, um den Wiedererkennungswert deines Podcast zu steigern. 

Wichtig: Ergänze deinen Podcast mit Keywords, so dass er auch wirklich leicht gefunden wird und führe eine Zusammenfassung, die sogenannten Shownotes, auf inkl. Links zu Empfehlungen, Social Media, Website etc.

 

4. deinen Podcast veröffentlichen: 

Um deinen Podcast zu veröffentlichen, brauchst du ein so genanntes RSS Feed, der alle Informationen zum Podcast enthält und ihn automatisch aktualisiert.

Du kannst bei einem externen Host wie beispielsweise SoundCloud oder über entsprechende Plugins auf deiner Webseite einen RSS Feed erstellen.

Anschließend kannst deinen Podcast ganz einfach auf den beiden großen Plattform iTunes und Spotify hochladen, da sich die übrigen Podcast Apps an den Podcast Feed von Apple und Spotify bedienen.

 

die Quick Variante eines Podcasts

Vielleicht erscheint dir ein Podcast als erster Schritt zu groß, dann ist ggf. die Erstellung eines eigenen Kanals (einem sog. Channel) auf Telegram o.ä. für dich interessant.

Über diesen Kanal kannst du ebenfalls zu deinem Expertenthema informieren und dir eine Community aufbauen. Außer deinem Handy, der jeweiligen App und deiner Stimme benötigst du nichts weiter – vergiss  allerdings nicht, für deinen Kanal Werbung zu machen und ihn zu teilen.

Du siehst, einen Podcast erstellen dauert nicht lang und ist gleichzeitig eine (weitere) tolle Möglichkeit, dich als Experte zu positionieren.

Sichtbarkeit im Internet

Sichtbarkeit im Internet

Achtsamkeit Übungen für deinen Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für mehr Gelassenheit im Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für mehr Gelassenheit im Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für mehr Gelassenheit im Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für deinen Alltag

Achtsamkeit Übungen

Achtsamkeit Übungen für deinen Alltag

Achtsamkeit Übungen

Sichtbarkeit im Internet

Wie kann ich im Internet sichtbar werden?

Es gibt sehr viele Möglichkeiten für Deine Sichtbarkeit im Internet, und wie Du Dein Angebot kommunizieren kannst.

Wichtig ist, dass Du folgende zwei Punkte beachtest:

  1. Wo/ auf welchem Social Media Kanal sind meine Kunden unterwegs?
  2. Auf welchem Kanal fühle ICH mich wohl?

Wenn Du das für Dich herausgefunden hast (gern bin ich hier als Expertin an Deiner Seite, wenn Du da noch ein paar Fragezeichen hast), habe ich Dir nachfolgend ein paar Möglichkeiten für Deine Sichtbarkeit im Internet aufgeführt.

Sichtbarkeit im Internet

Podcast

Ein Podcast ist eine einfache Möglichkeit, dein Wissen mit Deiner Community zu teilen. Insbesondere dann, wenn Du gern sprichst. Zudem kannst du Dein Wissen auf diese Weise auch gleich auf mehreren Audio-Kanälen teilen.

Live gehen

Ein absoluter Schub für Deine Reichweite. Nicht nur facebook und instagram lieben es, wenn wir live gehen. Du baust so noch einmal mehr Nähe zu Deiner Community auf.

Newsletter

Ein eigener Newsletter ist gold wert, denn Deine Kunden „gehören“ wirklich Dir. Du bist von keiner anderen Plattform und geänderten Algorithmen abhängig. Eine Newsletter-Liste ist ein absolutes Invest in Dein Business.

Story

Ich persönliche liebe sie, die Stories. Schnell gemacht, mal nur etwas Text, ein kleiner Ausschnitt aus meinem Alltag, Contentvermittlung – hier kannst du 24h Deine Community mit in Deinen Alltag nehmen. Denn nichts interessiert uns mehr, als zu erfahren, was für eine Person da ist, der ich folge.

Posts, Beiträge

Über Deine Posts und Beiträge kannst Du Dich als Experte positionieren. Hier kommt es nicht auf tägliches Posten an (ein Learing, das ich im Laufe der Zeit erfahren habe), sondern auf die Regelmäßigkeit.

Live Event

Veranstalte ein Live-Event über Zoom o.ä. und lade vorab Deine Community ein, im besten Fall füllst Du so gleich Deinen Newsletter. Hier zeigst Du Dich als Experte und kannst charmant eine Zusammenarbeit mit Dir, Deinen nächsten Kurs etc. anbieten.

 


 

Wichtig ist, dass Du MACHST, dass du AKTIV bist.

Wenn Du Dich noch unwohl fühlst, dann musst Du dich auch gar nicht sofort vor der Kamera zeigen.

Setze die Schritte, die für Dich passend sind:
Nicht zu groß, dass sie Dich überfordern und gleichzeitig auch nicht zu klein, dass Du in Deiner Komfortzone bleibst.

Mit jedem Schritt, den Du setzt, steigerst Du Deine Sichtbarkeit im Internet und kommst so Deinem Wunsch, Deiner Vision ein Stück näher.

erfolgreich sein

erfolgreich sein

Wie du mittels Dankbarkeit deine Lebensfreude steigerst

Dankbarkeit zeigen

Tipps für mehr Lebensfreude durch Dankbarkeit

Dankbarkeit zeigen

Tipps für mehr Lebensfreude durch Dankbarkeit

Dankbarkeit zeigen

success tip – was ich nie mehr anders machen werde

Vielleicht kennst du es auch, dass du auf DIE Idee oder DEN Impuls wartest, der dein Business so richtig erfolgreich macht. Und auch ich habe darauf gewartet und ihn endlich bekommen.

Willst du wissen, was Ende 2020 mein Gamechanger war? Dieser Tipp meines Coaches, der auch anderen ihren Erfolg gebracht hat.

Folge deiner Freude

Wie jetzt?! So einfach denkst du?

Ja, so einfach! Denn deine Freude zeigt dir deinen Weg.

Als Kind wusstest du, welcher Weg DEINER ist. Du bist deiner Freude gefolgt. Nur im Laufe der Zeit wurde dir diese Gabe aberzogen und du hast sie verlernt.

ABER: relax – diese Fähigkeit ist nicht weg! Sie ist immer noch in dir.

Und jetzt? erfolgreich sein!

Folgst du bereits deiner Freude in deinem Business oder entscheidest du dich JETZT für sie?

Und für wirkliches Machen und freudig erfolg-reich werden, hol´ dir meine Expertise und meinen Support an die Seite. In meinem 1:1 Business Mentoring schauen wir auch da genau hin.

erfolgreich sein